Müller Mittelmühle Adelberg
Müller Mittelmühle Adelberg » Shropshireschafe

Shropshireschafe sind Weihnachtsbaumschafe da sie keine Nadelbäume fressen

Shropshireschafe
Shropshireschafe

Shropshireschafe stammen ursprünglich aus der gleichnamigen englischen Grafschaft und sind die einzige Rasse, die Nadelbäume nicht mögen und daher nicht fressen.

Shropshireschaf bei der Arbeit
Shropshireschaf bei der Arbeit

 

 

Als "Öko-Rasenmääher" sind Shropshireschafe eine große Hilfe beim aufwändigen Freihalten der Weihnachtbaumkulturen. 

Beweidung durch Shropshireschafe
Beweidung durch Shropshireschafe

Selbst kleine, frisch gepflanzte Nordmannstannen werden bei der Beweidung von den Shropshireschafen nicht beschädigt.

Shropshireschafe, ökologisch wertvoll
Shropshireschafe, ökologisch wertvoll

 

 

Der Dung der Shropshireschafe verbessert das Bodenleben und liefert kontinuierlich Nährstoffe für die Weihnachtsbäume.

Shropshireschafe und Kinder
Shropshireschafe und Kinder

Shropshireschafe strahlen eine unglaubliche Ruhe aus und sind eine Bereicherung für das idyllische Landschaftsbild des Herrenbachtales.

Das knuddelige dichte Wollkleid der Tiere schützt sie vor jeder Witterung und vor lästigen Fliegen.

Tägliche Kontrolle
Tägliche Kontrolle

Wichtig ist der tägliche Kontrollgang, der die Shropshireschafe zutraulich hält und das schnelle Bemerken von Verletzungen oder Erkrankungen ermöglicht.

Neugeborene Lämmer
Neugeborene Lämmer

 

 

Scheren, Klauen schneiden, Entwurmen, und die Begleitung bei der Geburt der Lämmer gehören zu der Arbeit mit den Shropshireschafen.

Päuschen nach der Arbeit
Päuschen nach der Arbeit

Aus der Sicht der Shropshireschafe ist eine Weihnachtsbaumkultur bestimmt der schönste Arbeitsplatz der Welt:

  • inmitten der Natur
  • nette Kollegen die nicht meckern
  • jede Menge Futter
  • immer ein Schattenplatz parat
  • und nach getaner Arbeit gibt´s ein Päuschen.


Weihnachstbaum-Themen:Müller Mittelmühle Adelberg. Schafe Mittelmühle Shropshireschafe ökologischer Anbau. Shropshireschafe.

Letzte Änderung: Freitag, 21.10.2016   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart