Müller Mittelmühle Adelberg
Müller Mittelmühle Adelberg » Wir über uns

Mittelmühle-Adelberg - Wir über uns

Wir sind die Müllers aus der Mühle.

Wir - das sind Harald, Sabine, Laurenz, Linus und Lenia.

Zu uns gehört noch unsere Katze Lucy und mittlerweile 14 knuddelige Schafe.

Außer uns leben noch die Eltern von Sabine, Karl und Sigrid Kollmar, mit uns in der Mittelmühle. Sie haben vor über 40 Jahren angefangen, hier im Schurwald, die ersten Nordmannstannen zu pflanzen.

Luftbild der Mittelmühle
Die Mittelmühle von oben

Unsere Weihnachtsbaumkulturen liegen alle rund um die Mittelmühle und sind meist für die heutige Landwirtschaft unbrauchbare Hanglagen. Somit können wir keine größeren Maschinen einsetzen und erledigen die meisten Arbeiten in Handarbeit. Dadurch sind wir immer sehr nah bei unseren Weihnachtsbäumen, was sich bei Schönheit und Qualität bemerkbar macht. 

Im Laufe der Jahre hat sich die Mittelmühle immer mehr auf den Anbau und Verkauf von schönen und edlen Christbäumen spezialisiert und wir sind besonders stolz darauf, dass wir 2011 von der Fachzeitschrift Nadeljournal zum schönsten Verkaufsplatz Deutschlands gewählt wurden.

Der landwirtschaftliche Betrieb wurde 2001 von Karl und Sigrid Kollmar an uns übergeben.

Sabine Müller in der Ausstellung
Sabine Müller in der Ausstellung

Sabine Müller gründet als staatlich geprüfte Innenraumgestalterin, die Firma "Wohnambiente aus der Mühle" und erweitert das Sortiment an Weihnachtsbaumschmuck und schönen Dekoideen jedes Jahr wieder von Neuem.

Im Jahr 2002 wurde das inzwischen traditionelle Erlebniswochenende auf der Mittelmühle ins Leben gerufen. Diese Veranstaltung, mit verschiedenen Aktionen, einer Adventsausstellung und Leckeres für's leibliche Wohl ist zu einem festen Bestandteil geworden und findet immer ein Wochenende vor dem 1. Advent statt.

Im selben Jahr wurde schon der nächste Gewerbebetrieb von Harald Müller gegründet. In diesem wurden die Firmenfeiern und Weihnachtsbaumevents ausgegliedert.

von der Natur geküsster
von der Natur geküsster

Ebenfalls im Jahr 2002 wurde eine neue Abteilung auf unserem Verkaufsplatz eröffnet. "Von der Natur geküsst". Zu diesen Bäumen kommt man durch ein Tor aus Baumstämmen. Ein Wichtel ladet zum Eintreten in einen besonderen Bereich ein, in dem man einzigartige Weihnachtsbäume finden kann.

2003 wurde unser Sohn Laurenz geboren.

Der 22.Mai 2004 war ein schwarzer Tag für unseren Betrieb. In dieser Nacht fiel das Thermometer auf -3° Celsius und lies die frischen Triebe der Nordmannstannen erfrieren. Es entstand ein gewaltiger Schaden, vor allem im unteren Bereich des Herrenbachtals.

Frostschutzberegnung
Frostschutzberegnung

Da wir uns sicher waren, dass diese Wetterextreme in Zukunft eher zunehmen, entschieden wir uns 2005 in eine Frostschutzberegnung zu investieren. Wir installierten Kreisregner in den Weihnachtsbaumkulturen, die mit Hilfe einer Schlepperpumpe ganz normales Wasser aus unserem See auf die Bäume regnet. Das Wasser bildet einen Eispanzer um die frischen Triebe und verhindert somit das Erfrieren.

2006 wurde unser Sohn Linus geboren.

Durch die Frostschutzberegnung konnten empfindliche Baumarten, wie Coloradotanne und Korktanne, in unser Sortiment aufgenommen werden.

2007 wird Harald Müller in den Vorstand des Christbaumverband Baden-Württemberg gewählt.

2009 wurde unsere Tochter Lenia geboren.

Zur Unterstützung für das aufwändige Freihalten der Kulturen von Gras und Unkräutern setzen wir seit 2010 Shropshireschafe ein. Diese Schafrasse ist die einzige, die keine Nadelbäume frisst und eignet sich somit ideal für die Pflege von Christbaumkulturen.

Shropshireschafe
Shropshireschafe

Diese Schafe strahlen eine unglaubliche Ruhe aus und sind durch ihren ökologischen Nutzen eine große Bereicherung für das Herrenbachtal.

Urkunde für den 1. Platz
Urkunde für den 1. Platz

Im Jahr 2011 erhielt die Mittelmühle die Auszeichnung zum schönsten Verkaufsplatz Deutschlands.

2012 tritt die Mittelmühle zu IG Weihnachtsbaum bei.

Mit der Gäules-Scheuer wurde eine weiter Location für Firmenevents ausgebaut.

2013 wurde die erste Weihnachtsbaumwanderung durchgeführt. Sie soll ab jetzt jährlich satt finden und wurde auch in den Wanderführer der Gemeinde Adelberg aufgenommen. Außerdem soll sie auch wieder beim "Sommer der Verführungen" des Landkreis Göppingens angeboten werden.

Im November 2013 besuchte uns die deutsche Weihnachtsbaumkönigin und eröffnete die Christbaumsaison in Baden-Württemberg. Hierzu wurde sie mit dem Boot zu unserem schwimmenden Christbaum gerudert, den sie mit ihrem Zepter zum Leuchten brachte.

2015 wurde unser Weihnachtsbaumlehrpfad eröffnet.

Im März 2016 haben wir unsere Baumschule für die Jungpflanzen komplett neu angelegt. Direkt am Mühlensträßchen gelegen kann man nun mitverfolgen wie die kleinen Tännchen aufwachsen.

Auch in Zukunft wird es in der Mittelmühle immer wieder neue Projekte und Veränderungen rund um das Thema Weihnachtsbaum geben.

Bei uns ist nicht das ganze Jahr Weihnachten - aber wir leben das ganze Jahr für den Weihnachtsbaum. 

Harald und Sabine Müller

Familie Müller mit Weihnachtsbäumen
Familie Weihnachtsbaum
Weihnachtsbaumkönigin
Weihnachtsbaumkönigin
Weihnachtsbaumwanderung
Weihnachtsbaumwanderung


Weihnachstbaum-Themen:Müller Mittelmühle Adelberg. Müller von der Mittelmühle. Wir über uns.

Letzte Änderung: Montag, 11.07.2016   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart